Aktuelles und Schönes

13. Februar 2018

Essstörungen und emotionales Essen

Für dieses Jahr entwickle ich gerade im Hintergrund ein Konzept zum Thema Essstörungen und emotionales Essen. Überwiegend sind Frauen davon betroffen. Vornehmlich sind diese Mädchen und Frauen intelligente, attraktive und begabte Individuen, doch in ihrer Selbstwahrnehmung erleben sie sich als wertlos, inkompetent und unattraktiv. So wird das Thema Essen, welches eigentlich unseren Körper nähren und mit wohltuenden Speisen versorgen sollte, zum ohnmächtigen Erleben des Kontrollverlustes und zum Trost oder Liebesersatz. Kaum ein Außenstehender kann nachempfinden, wie schrecklich man sich fühlt, wenn man die Kontrolle über sein Essverhalten verliert. Zwischen nicht mehr essen wollen und können bis hin zum Hineinstopfen von Unmengen an Nahrung ist bei den Essstörungen alles vertreten. Die Diätindustrie und unser gesellschaftliches Rollenbild der Frau fördern und unterstützen solche Mechanismen. Ein Ausweg ist möglich, wenn man sich auf den Weg zu seiner inneren Schönheit begibt und die Bedürfnisse, welche hinter dem Essverhalten liegen erkennt und bearbeitet. Unser Körper ist ein wunderbarer intelligenter Freund, welcher zum Schutze unserer verwundbaren Psyche so einiges auf sich nimmt. Für weitere Informationen sprechen Sie mich an.

Ihre Lea Katharina Rösner

 

29. Dezember 2017

Jahreswechsel 2018

Jedes Jahr zu Ende des alten und zu Beginn des neuen Jahres entstehen große Kräfte der Veränderung, welche eine Bewegung im Leben in Gang setzen können, auf welche du aufspringen kannst. Jetzt ist die beste Zeit für Veränderung!

Es ist die Zeit sich nochmal bewusst zu werden, wo du gerade im Leben stehst, wofür du dankbar sein kannst und was du in diesem Jahr hinter dir lassen möchtest. Das Wichtigste und Beste, was du dir für dein neues Jahr vornehmen kannst, ist an dich selbst und deine Fähigkeiten und Träume zu glauben und danach zu handeln. Die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester ist eine magische Zeit in der viel Neues entstehen kann. Säe die Samen für ein glückliches Jahr. Werde dir bewusst darüber, wer du in deinem wahren Wesen bist und was dich nährt und glücklich macht. Entwickle für dich ein Ritual, um alte Dinge bewusst loszulassen oder dich selbst und deine Gedanken oder Energien noch einmal kräftig durch zureinigen. Gehe in die Sauna oder jogge durch den Wald und schwitze nochmal kräftig alles Alte aus. Oder schreibe deine Gedanken auf Papier und verbrenne sie feierlich oder gehe an einen Ort der Stille und löse dich von allem, was du nicht mehr benötigst. Dann mache dir einen Wunschzettel für das neue Jahr 2018, welchen du so gestaltest, dass er für dich Bedeutung bekommt. Und überlege, was es braucht um diese Wünsche zu erfüllen oder zu erlangen. Fülle deine Wünsche mit Vertrauen. Und dann gehe voller Freude ins neue Jahr 2018 und mache etwas Gutes daraus. Einen Guten Rutsch wünscht Lebenskunst Köln.

6. Dezember 2017

Was ist Gestalttherapie?

Immer wieder fällt auf, dass viele Menschen Gestalttherapie mit der Gestaltungstherapie in der Kunsttherapie verwechseln. Gestalttherapie nach Fritz Perls ist jedoch eine Form der Gesprächstechnik, die sich der kreativen Ausdrucksform des Unterbewusstseins bedient. Gestalttherapie oder auch Gestalt, wie Fritz Perls es einfach nannte, ist die Bewusstwerdung und der Ausdruck des Unterbewussten im Hier und Jetzt. Herrscht ein innerer Konflikt oder eine Störung im Seelischen, so macht sich dieser Konflikt sichtbar im gegenwärtigen Moment. Dies kann durch eine Körperhandlung, z.B. Zupfen an der Kleidung oder durch eine offensichtliche Veränderung der Stimmlage geschehen. Der Körper zeigt immer auch das Unbewusste auf verschiedenen Wegen. Der Therapeut lädt den Patienten ein, mit dieser Auffälligkeit bewusst zu arbeiten und führt das Geschehen weiter, bis sich ein inneres Rollenspiel entwickelt und der Konflikt den Raum erhält, wonach die Seele sich schon immer sehnt: sich zeigen zu dürfen und gefühlt zu werden. In dem Moment wo die Bewusstwerdung einsetzt, verändert sich alles. So ist Heilung und Erlösung des Konflikts möglich.  

 

3. Dezember 2017

Lebenskunst Köln wünscht Euch einen schönen ersten Advent!
Nun beginnen die besinnlichen Tage. Aus der hektischen vorweihnachtlichen Außenwelt dürfen wir uns in die gemütliche Wärme zurückziehen und die Stille genießen und vielleicht so langsam das Jahr Revue passieren lassen. Folget Euren Herzen!

30. November 2017

Das innere Kind - ein Gedicht in sechs Strophen
 

In dem dunklen Kubus im Innern

ein Kind seh ich sitzen und wimmern

Klein ist es noch, das Herz ist ihm schwer

Der Raum ist kalt, der Raum ist leer

Sein schmutziges Hemdchen ist nass vom weinen

Barfuss kauert es auf den blanken Steinen

Es wurde sich selbst überlassen

Nur Gott hat es niemals verlassen

 

Ich schütze dich, ich sehe dich

Komm, oh Kind, komm, ich bin da für dich

So nehme ich dich in die Arme mein

Lass uns lachen und wieder glückich sein

Ich trage dich, ich höre dich

Komm, oh Kind, komm, ich sorge für dich

So nehme ich dich in des Herzen mein

Lass uns lebendig und wieder leichter sein

 

Das Kindchen kommt nicht heraus aus dem Raum

auch höret es mein Flehen kaum

Voller Trauer und Enttäuschung es sich die Ohren zuhält

Sein Schmerz ist so groß wie die ganze Welt

Mit Scherben im Herzen hat es die Verbindung verloren

Und ist in dem Kubus dort fest gefroren

Und gleichsam das Kind an Armut hat gelitten

Auch meine Verbindung zum Strom der Fülle ist abgeschnitten

 

Und habe ich Freude und mein Herz ist warm

Das Kindchen im innern bleibt traurig und arm

Ich kämpfe und kämpfe, strecke zum Erfolg meine Hände

Ich renne und renne doch nur gegen unsichtbare Wände

An des Lichtes Strom der Fülle versorgt zu sein

Das ist doch unser beider Wunsch allein

Wir gehörten zu den im Herzen Reichen

Könnten wir diesen Selbstwert erreichen

 

Ich betrete deinen Raum und schlage die Fenster ein

Zerreisse die Vorhänge - Licht und Wärme dringen herein

Ich male mit Farben bunte Bilder auf die Wände

Staunend schaust du mir zu, ich reiche dir meine Hände

Dann backe ich mit Liebe Küchen für dich

Und du zauberst ein Lächeln auf dein Gesicht

Ich schenke dir ein neues Kleid, so kostbar wie dein Herz

Freue dich von ganzer Seele und lass los all den Schmerz

 

Ich führe dich aus dem Kubus fort, du schönes Kind

Wir tanzen hinaus in die Sonne und den Wind

Über uns Planeten, der Mond und die Sterne

Wir sehen die Trauer nur noch in der Ferne

Am Fluß des Lebens finden wir eine Brücke

zu unserem Edlen Garten voller Fülle und Glücke

Und kommt der nächste Sturm und will uns entzweien

Verspreche ich dir - ich lass dich nie wieder allein

Lea Katharina Rösner

Möchtest auch du dein inneres Kind heilen? Sprich mich an!

 

 

Lea Katharina Rösner

Heilpraktikern (Psychotherapie)

Möhlstrasse 22

51069 Köln Dellbrück

Tel.: 0177 - 300 1697

info@lebenskunst-koeln.de